Exin-Oberschule gewinnt mit "Hidden Places" beim
 Bundeswettbewerb MIXED UP

 

 image001 small   image002 small

 

Die Exin-Oberschule gehört in diesem Jahr mit zu den Preisträgern des Bundeswettbewerbs für kulturelle Bildungspartnerschaften. Mit dem "MIXED UP"-Preis wird das Projekt "Hidden Places" und damit auch die Zusammenarbeit zwischen der Schule und der DKB-Stiftung sowie der Fotografin Kathrin Karras ausgezeichnet.

Das Projekt gewann in der Kategorie "Ländlicher Raum", da es in den Augen der Jury eine gelungene Umsetzung ist, junge Menschen ihre Heimat schätzen und lieben lernen zu lassen. Mit dem Projekt wurde nicht nur ein Nachdenken über die aktuelle Landflucht angestoßen, sondern mit den von den Schülerinnen und Schülern gewählten Bildern auch ein klares „Ja“ für die Region ausgesprochen.

Der "MIXED UP"-Wettbewerb wird von der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ) – dem Dachverband für Kulturelle Bildung in Deutschland – und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) ausgerichtet. Die Preisverleihung fand am 22.11.2018 in Kiel statt, zu der Jonas Elies, Lydia Jans, Frau Geißler und Frau Ganz von der Exin-Oberschule sowie die Fotografin Kathrin Karras und Ulrike Eichentopf von der DKB-Stiftung angereist sind, um den Preis entgegenzunehmen.

        

Termine

<<  <  April 2021  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
121314161718
192122232425
26272830  
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.