Ein herzliches Willkommen auf unserer Homepage.

Unser Schulmotto lautet:


„Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun,

sondern auch für das, was wir nicht tun!"

- Moliére -

Drogenprävention


Am Donnerstag, den 15.06.2023, besuchte Frau Sylvia Bahr von der Drogen- und Suchtberatung des DRK die Schüler und Schülerinnen der achten Klassen, um sie für das Thema „Drogen“ zu sensibilisieren. Zu Beginn des Projektes schrieben die Jugendlichen ihre persönlichen Fragen zum Thema anonym auf einen Zettel, z.B. „Ist Kiffen einmal in der Woche gefährlich?“ Diese Fragen wurden anschließend besprochen und unter der Leitung von Frau Bahr diskutiert. In diesem Zusammenhang erläuterte die Referentin die sowohl körperlichen als auch psychischen Folgen, die durch Drogenkonsum ausgelöst werden können. Ebenso wurden verschiedene Hilfsangebote vorgestellt, die im Ernstfall genutzt werden können.
Den Schwerpunkt des Projektes legte Frau Bahr auf die Droge „Gras“ und erklärte Herstellung, Unreinheit und Folgeerscheinungen vom Konsum dieser Droge. Neben den Drogen wurde auch der Umgang mit Alkohol thematisiert. Eine Sucht entsteht schleichend, sodass die verschiedenen Etappen von „Probieren – Gewohnheit – Missbrauch bis hin zur Sucht nur schwer voneinander zu trennen sind.
Das Wegkommen von den Drogen sowie der Umgang mit Drogensüchtigen stellt eine große Herausforderung dar, die von Jugendlichen oft unterschätzt wird. Gruppenzwang sowie eine dominante Gruppendynamik können zum schnellen Drogenkonsum verführen.

Doch regelmäßiges Kiffen kann gleichzeitig auch Freundschaften und Beziehungen zerbrechen lassen. Oft wird dabei die Aussage „Kiffen macht dumm“ geäußert. Wenn auch in wissenschaftlichen Studien nicht eindeutig belegt, eines sollte bei dem Projekt klar geworden sein: Um Spaß zu haben, braucht man weder Drogen noch Alkohol!


Vanessa Dietrich
Lehrerin Exin-Oberschule

Euer Einsatz für Afrika


Projekt Afrika 2023 01Am Montag, den 05.06.2023, besuchte Herr Jörg Kerner die Exin-Oberschule und nahm die Siebtklässler in seinem einstündigen Vortrag mit auf eine Reise nach Bugamba in Tansania. In seiner Präsentation verdeutlichte er die Unterschiede zwischen dem Leben in einer modernen Großstadt und dem Leben in abgelegenen Dörfern, in denen die Menschen zum Teil ohne Wasser und Strom ihren Alltag bewerkstelligen müssen. Herr Kerner betreibt mit einem Verein zwei durch Spenden finanzierte Medizinstationen vor Ort und unterstützt die Partnerschule der Exin-Oberschule in Bugamba. Unsere Schüler/innen haben in den letzten Jahren durch ihre Teilnahme an der „Aktion Tagwerk“ fleißig Geld für die Partnerschule gesammelt. Mit diesem Geld wurden unter anderem Tontöpfe gekauft, die als Wasserfilter dienen sowie eine LKW-Batterie zur Stromversorgung. Auch in diesem Jahr können sich die Exin-Oberschüler am Dienstag, den 27. Juni 2023, an der „Aktion Tagwerk“ beteiligen.Bei der Aktion engagieren sich deutschlandweit Schüler/innen für Kinder und Jugendliche in Afrika.

      Projekt Afrika 2023 03    Projekt Afrika 2023 04   Projekt Afrika 2023 02

Wir könnt ihr euch daran beteiligen? Ganz einfach:


1.) Ihr sucht euch für den 27.6.2023 eine Arbeit bei einer Firma, einem Geschäft oder auch zu Hause

     bei Oma und Opa, indem ihr im Haushalt unter die Arme greift.
2.) Ihr vereinbart die Höhe des Lohnes sowie die Arbeitszeit mit dem Arbeitgeber.
3.) Nach Zusage des Arbeitgebers holt ihr euch einen Arbeitsvertrag von Frau Busch. Dieser
    muss vom Arbeitgeber, den Eltern und dem / der Schüler/in ausgefüllt und unterschrieben werden.
4.) Am 27.06.2023 seid ihr vom Unterricht freigestellt, da ihr arbeiten geht.
5.) Euren Lohn gebt ihr am nächsten Schultag bei Frau Busch ab oder der Arbeitgeber überweist das Geld
    direkt an Aktion Tagwerk.

 

Wir hoffen, dass wir auch in diesem Jahr Herrn Kerner bei seiner Arbeit in Tansania unterstützen können und einen Beitrag zur Verbesserung der Lebensumstände leisten können.

 

Vanessa Dietrich
Lehrerin Exin-Oberschule

Giraffe, Spinne, Pferd und Fuchs


Abstrakte Kunst – schon mal probiert? Die Schüler/innen der Klasse 9a durften sich in einem dreitägigen Workshop vom 22.05.23 bis 24.05.23 im Themenfeld „abstrakte Kunst“ kreativ ausleben. Das Kunstprojekt wurde von Frau Ulrike Eichentopf von der DKB Stiftung für gesellschaftliches Engagement in Liebenberg organisiert und in den Räumlichkeiten der Exin-Oberschule durchgeführt.

Kunstprojekt 2023 04Am Montag wurde zunächst eine theoretische Grundlage vom Designer Lars Zimmermann vermittelt, der den Neuntklässlern Begriffe wie, z.B. Biodiversitätsverlust, Nachhaltigkeit, geplante Obsoleszenz und Kreislaufwirtschaft anschaulich erklärt hat. Wie kann ich ein Produkt einsparen oder effektiver nutzen? Wie kann ich die Lebensdauer von einem Produkt erhöhen und Materialien sinnvoll wieder verwenden? Fragen dieser Art beantworteten die Schüler/innen in Gruppenarbeit und stellten ihre Ergebnisse in Form einer Werbekampagne vor. Im zweiten Teil des Tages stieß die Künstlerin Andrea van Reimersdahl hinzu, die den Fokus Ihrer Erläuterungen auf die Abstraktion als Kunstform legte. Sie erklärte mithilfe von Werken berühmter Künstler, wie abstrahiert werden kann und worauf dabei zu achten ist. Die Schüler/innen durften sich daraufhin, mit Knete und kleinen Holzspießen bewaffnet, selbst ausprobieren. Die Aufgabe bestand darin, sich auf ein Tier pro Gruppe zu einigen, das sie in reduzierter Form und mit möglichst hoher Stabilität darstellen sollten. Die Entscheidung fiel in allen Gruppen ziemlich schnell: eine Spinne, eine Giraffe, ein Pferd und ein Fuchs sollten
es sein.

Kunstprojekt 2023 13Nachdem das theoretische Konzept intensiv besprochen wurde, konnten die nächsten zwei Tage für die praktische Arbeit genutzt werden. Vom Kunstraum ging es direkt in die Holzwerkstatt, wo es auch sofort zur Sache ging: sägen, bohren, schleifen und verknoten. Jedes Team erhielt eine ausreichende Zahl an Dachlatten, die zuerst auf die richtige Länge zugeschnitten werden mussten. Die Enden wurden jeweils durchbohrt, sodass die Gliedmaßen der Tiere mit zurechtgeschnittenen Kordeln verknotet werden konnten. Dieser Arbeitsschritt war sehr knifflig und bedurfte Fingerspitzengefühl sowie Geduld. Auch die Problematik der Statik wurde den Schüler/innen praktisch vor Augen geführt. Die Skulpturen stehen alle auf Dreiecken, die ein stabiles Fundament innerhalb der Konstruktion bilden. Auf diese Weise bekamen die Tiere ihre Standhaftigkeit, wobei permanent straff geknotet werden musste und immer wieder nachgebessert wurde. Die Tiere standen und das Tagesziel wurde erfolgreich erreicht. Doch was fehlte? Natürlich: Farbe.

Kunstprojekt 2023 02Am letzten Tage wählten die Mädchen und Jungen eine oder auch mehrere Farben für ihr Kunstwerk, das sie mit viel Eifer auf dem Schulgelände bemalten. Auch wenn es dabei etwas frisch war, so hat sich die Arbeit definitiv gelohnt. Alle Skulpturen können ab dem 3. Juni 2023 im Park von Schloss & Gut Liebenberg begutachtet werden. Im Fokus der Ausstellung „tomorrow“ stehen die Kunstwerke von sieben Künstler/innen, die sich mit dem Thema Nachhaltigkeit künstlerisch auseinander gesetzt haben. Genau dazwischen befinden sich unsere liebevoll angefertigten Tiere, die handwerklich sicher nicht perfekt sind, aber künstlerisch gesehen: abstrakt und einzigartig.
Ein großes Dankeschön gilt der Organisatorin Ulrike Eichentopf sowie den Referenten Frau van Reimersdahl und Herr Zimmermann, die mit viel Herzblut ein tolles und sehr anspruchsvolles Projekt auf die Beine gestellt haben. Wir freuen uns und sind stolz, Teil der Ausstellung sein zu dürfen! Vielen Dank sagen die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9a sowie die Klassenlehrer Vanessa Dietrich und Mike Kirsch.

(weitere Bilder siehe Galerie)
Vanessa Dietrich
Lehrerin Exin-Oberschule

Hotti Schrotti


Hotti Schrotti FlyerDie Mitglieder der AG „NaturNow“ haben in den vergangenen Monaten einen Tauschschrank entworfen. Die Schüler/innen überlegten gemeinsam, was sie für ihre Schule könnten und einigten sich auf eine Idee. Das war der Beginn von Hotti Schrotti. Den Schrank haben wir von Herrn Kirsch, unserem WAT-Lehrer, bekommen. Zuerst haben wir die oberste Schicht des Schrankes abgeschliffen, um ihn anschließend mit verschiedenen Farben und Mustern zu besprühen. Während der Arbeit haben wir uns einen Namen für den Schrank überlegt. Die Mehrheit hat sich für „Hotti Schrotti“ entschieden.Hotti Schrotti 2023 02 Unser Tauschschrank befindet sich neben dem Eingang zum Schülerclub. Dort können alle Schüler/innen Dinge, die nicht mehr benötigt werden, reinlegen oder tauschen. Lebensmittel, Alkohol oder Zigaretten haben hier nichts zu suchen. Die Regeln, die Hotti Schrotti zu einem funktionierenden Tauschschrank machen, findet ihr direkt neben dem Schrank aufgelistet. Das Projekt wurde von Fr. Heine, unserer Unterrichtshilfe, geleitet. 

Bei der Gestaltung des Tauschschrankes haben folgende Schüler/innen mitgemacht: Cedric Bertram, Rene Langer, Lionel Lilo, Til und Tom Koch, Jason Venz, Alina Mellenthin, Lisa Oesterling, Stella Wegener, Chelco Kienesberger, Jeremy Backs, Natalie Hunziger, Marc Domröse, Lydia Tessmer und Frau Domröse.

(weitere Bilder siehe Galerie)

Cedric Bertram
Klasse 7a

Echt stark


In den vergangenen Wochen besuchte Frau Busch mit allen siebten Klassen die Mitmach-Ausstellung „Echt stark“ in der Exin-Förderschule. Diese wurde durch die dortige Sozialarbeiterin organisiert. Die interaktive Wanderausstellung vom Verein Petze aus Berlin dient der Prävention von Missbrauch und sexueller Gewalt. An sechs Stationen konnten sich die Schüler/innen mit den einzelnen Präventionsbausteinen spielerisch vertraut machen: Ich vertraue meinem Gefühl – Ich kenne gute und schlechte Berührungen – Ich kenne gute und schlechte Geheimnisse – Mein Körper gehört mir – Ich darf NEIN sagen – Ich darf Hilfe holen. Ziel des gemeinsamen Besuchs war die Stärkung des Selbstvertrauens der Mädchen und Jungen, denen in der Ausstellung verdeutlich wurde, dass jeder Mensch etwas ganz Besonderes und Einzigartiges ist.

      echt stark 2023 01      echt stark 2023 02      echt stark 2023 03

Ein herzliches Dankeschön an die Exin-Förderschule und an die Sozialarbeiterin für die Organisation von „Echt stark“.


Vanessa Dietrich
Lehrerin Exin-Oberschule

        

Termine

<<  <  Februar 2023  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
2728     
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.