Ein herzliches Willkommen auf unserer Homepage.

Unser Schulmotto lautet:


„Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun,

sondern auch für das, was wir nicht tun!"

- Moliére -

Exin-Schülerfirma hält Wort


Steingarten 2021Im Herbst des vergangenen Jahres hatten sie es den Bewohnern und Mitarbeitern des AWO- Seniorenheimes Zehdenick versprochen: „Wir kümmern uns um Ihren Steingarten.“ Im Oktober gab es einen ersten Arbeitseinsatz und nun haben die Mitglieder der Schülerfirma der Exin-Oberschule Zehdenick ihr Versprechen eingelöst. Nach den langen Wochen des Distanzunterrichts und der vielenEinschränkungen im sozialen Umfeld verbrachten sie im Mai einen Nachmittag im Garten des AWO-Heimes mit dem Säubern der Anlage und dem Einsetzen neuer Pflanzen. Einige Senioren schauten dabei zu und unterstützten die Jugendlichen mit guten Ratschlägen. Zum Abschluss wurden auch noch die Steine farbig gestaltet. Carola Busch, Betreuerin des Projektes „Schülerfirma“, das durch den Europäischen Sozialfond und das Landes Brandenburg gefördert wird, lobte das soziale Engagement der Oberschüler und gemeinsam sind sie schon wieder auf der Suche nach neuen Ideen für ihre Arbeit.

 

Marion Reich

Lehrerin Exin-Oberschule Zehdenick

Alter Schulleiter – Neuer Schulleiter

 

Abschied 2021 02Wer nach den Winterferien den Schulleiter unserer Exin-Oberschule sprechen möchte, der wird im Zimmer neben dem Sekretariat nun auf Reiner Jutzinski treffen, der die Leitung der Schule von nun an kommissarisch in die Hände nehmen wird.Nach genau 41,5 Jahren als Lehrer (davon 12 Jahre als Schulleiter) hat sich Karl-Heinz Jünger am 29.Januar offiziell in den wohl verdienten Ruhestand verabschiedet. Einen großen gemeinsamen Abschied mit Kollegen, Schülern, Elternvertretern und Mitstreitern auf seinem langen Dienstweg durfte es leider nicht geben, auch hier galt es die Bestimmungen zum Schutz vor dem Corona-Virus einzuhalten. Dennoch ist es uns gelungen, unseren Schulleiter an seinem letzten Tag noch einmal zu würdigen, ihm für seine geleistete Arbeit Danke zu sagen und für seine Zukunft alles erdenklich Gute zu wünschen.Einige Schüler der 10.Klassen hatten bereits im Vorfeld gemeinsam mit Frau Geißler einen „Hobbyzeit“-Bogen angefertigt und geschmückt unter dem Herr Jünger sich ausruhen kann. Außerdem überreichten die Zehntklässler nach ihrer Zeugnisübergabe stellvertretend für die ganze Schülerschaft Rosen an ihren Schulleiter.Die Kolleginnen und Kollegen der Exin-Oberschule hatten große und kleine Geschenke für ihren Chef vorbereitet, die ihn an seine „Schulzeit“ in Zehdenick erinnern werden.Karl-Heinz Jünger hat an seinen letzten Tagen in der Schule sehr viel Wertschätzung erfahren. So dankten ihm die Schulrätin Frau Brehmer, der Landrat Herr Weskamp, der Bürgermeister der Stadt Herr Kronenberg, der Stadtverordnete Herr Gerth, die Schuleiter*innen der anderen Zehdenicker Schulen, die Mitglieder der Schulkonferenz Frau Kleinert, Lena Kleinert und Eric Domröse sowie noch viele weitere seiner Wegbegleiter in unterschiedlicher Form für sein Wirken.In einem öffentlichen Brief auf unserer Homepage verabschiedet sich der „alte“ Schulleiter von Eltern und Schülern.  

Abschiedsbrief an Eltern und Schüler
Gransee Zeitung 29.01.2021
(weiter Bilder siehe Galerie)

 

Marion Reich

Lehrerin Exin-Oberschule Zehdenick

Exin-Oberschule Zehdenick

Wesendorfer Weg 39

16792 Zehdenick                                                            Organigramm der Exin-Oberschule

----------------------------------------------------

Telefon: 03307 4676-80  

Fax: 03307 4676-60

E-Mail:      Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!        

----------------------------------------------------

Schulleiter: Ragnar Krauß       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

stellv. Schulleiter: Reiner Jutzinski     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                                                                            
              

 Ihre Nachricht (Sekretariat):

   

Potenzialanalyse 2020

 

Potentialanalyse 2020 01Unser Schulleben an der Exin-Oberschule Zehdenick ist durch die von Corona bedingten Veränderungen sehr eingeschränkt. Dennoch konnte im Dezember die geplante Potenzialanalyse für die Schüler*innen der Jahrgangsstufe 8 durchgeführt werden. Die „Nestor“-Projektleiter hatten für jede Klasse fünf verschiedene Stationen vorbereitet an denen die Mitglieder der Teams Gelegenheit hatten ihre bereits vorhandenen oder noch verborgenen Kompetenzen und Potenziale anzuwenden.Das große Holzpuzzle zu Berufsbildern, das Planen einer Klassenfahrt, der Bau einer Mühle aus Papier, das 3-D Modell einer Torte und die „Parkplatz“-Knobelaufgabe waren echte Herausforderungen für die Jugendlichen. Jede Gruppe hatte einen Betreuer, der die Arbeit beobachtete und Hilfestellungen gab.Für jeden Schüler fand zwei Wochen später ein Auswertungsgespräch statt. Dabei wurden die Stärken, aber auch die noch vorhandenen Schwierigkeiten jedes Einzelnen hervorgehoben

(weiter Bilder siehe Galerie)

Marion Reich

Lehrerin Exin-Oberschule

Exin-Oberschüler in London

 

Der klassische Londontourist hat selten mehr als drei Tage um die britische Hauptstadt kennenzulernen. Es ist also fast unmöglich, diese Stadt voller Symbole komplett zu erkunden. Dennoch machten wir uns auf den langen Weg nach England um einen Hauch von Queen, Teatime, Fish and Chips, schwarzen Taxis und roten Doppeldeckerbussen, Luxuskaufhäusern, Street Art und Buckingham Palace zu spüren. Während einer Stadtrundfahrt bekamen wir schon einen ersten Eindruck von der Mega-Metropole, den wir danach auf unseren Spaziergängen durch das Zentrum Londons vertiefen konnten. Die Stadt an der Themse überraschte uns an jeder Ecke mit ehrwürdigen  Gebäuden und tollen modernen Bauten. Wir besuchten das Wachsfigurenkabinett Madam Tussaud’s, wunderten uns über die Objekte der Modern Tate, waren shoppen in der legendären Oxford Street und beendeten unseren Besuch mit einer Fahrt im London Eye. Eigentlich schon ein tolles Programm für die kurze Zeit. So fast nebenbei erhielten wir aber auch einen Einblick in das Leben der Briten, denn wir waren in Gastfamilien untergebracht. Jeder dritte Londoner gehört einer ethnischen Minderheit an oder wurde im Ausland geboren, und genauso bunt war das Bild, das sich uns bot. Wir alle wurden sehr freundlich von unseren Gastgebern empfangen und mit Frühstück und Abendbrot versorgt. Wenn die Vokabeln noch nicht ganz ausreichten halfen  Mimik und Gestik weiter, auf jeden Fall klappte die Verständigung gut. Diese Projektfahrt war nicht gerade eine Erholungsreise, wir waren mächtig geschafft, aber trotzdem so voll mit schönen und positiven Erinnerungen, dass sicher der eine oder andere Schüler nicht zum letzten Mal in London war.

   London 2015 01   London 2015 02

        

Termine

<<  <  Oktober 2023  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.