Ein herzliches Willkommen auf unserer Homepage.

Unser Schulmotto lautet:


„Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun,

sondern auch für das, was wir nicht tun!"

- Moliére -

Das Exin-Team bei „Faircooking“

 

Bereits im Herbst 2015 trafen sich Teams aus vier Oberschulen zum „Faircooking“ in der Jean-Clermont-Oberschule Sachsenhausen um ihr eigenes Drei-Gänge-Menu vorzukochen und einer erfahrenen Jury zu präsentieren. Das Projekt stand unter der Schirmherrschaft von Vincent Krawczyk, der mit 23 Jahren bereits als stellvertretender Küchenchef eines Restaurants in der Berliner Friedrichstraße erfolgreich ist. Gemeinsam mit einem Kollegen war er für die Schüler Ansprechpartner und Helfer beim Kochen. Außerdem setzt er sich für die Entwicklung eines Netzwerkes aus ausbildenden Betrieben und Ausbildungssuchenden ein.

Im Team der Zehdenicker Exin-Oberschule waren Celina Erdmann, Senem Köppen, Vanessa Hold und Maximilian Wrobel am Start. Schon vor den Sommerferien erhielten sie die Liste der Zutaten aus denen ihr Menu bestehen sollte: Kürbis, Hühnchen, Bananen. Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Doris Lange suchten sie nach Rezepten, probierten aus, variierten, verbesserten und entwickelten ihre Fertigkeiten beim Schnippeln, Kochen und Braten.

Die vier Neuntklässler zauberten beim Wettbewerb in über drei Stunden ein Menu aus  Hühnchen-Bananensuppe, Hühnchen-Roulade mit Gewürzfüllung und Schokotropfen mit Sahne. Die Jury war begeistert über das tolle Engagement aller Gruppen und lobte die teilnehmenden Nachwuchs-Köche sehr für die gute Arbeit.

Das Exin-Team belegte am Ende den dritten Platz. Vielleicht ist es ja für die jungen Leute der Beginn einer aufregenden Koch-Karriere.

    Faircookong 2016 01     Faircookong 2016 02

Presseclub der Exin-Oberschule Zehdenick

Exin-Schülerfirma im AWO-Heim Zehdenick

AWO 2016 01Die Mitglieder der Schülerfirma der Exin-Oberschule Zehdenick waren am 12.04.2016 wieder zu Besuch im AWO-Seniorenzentrum „Havelpark“. Im Gepäck hatten sie viele Postkarten, Bilder und Fotos mit alten Ansichten der Stadt Zehdenick. Für die anwesenden Senioren genügte das als Anregung zu Erinnerungen an die Vergangenheit. Sie erzählten den Jugendlichen viele interessante Geschichten aus ihrem früheren Leben in der Havelstadt. Gemeinsam stellten sie fest, was sich in den letzten Jahren hier alles verändert hat. Die Exin-Schüler berichteten den Senioren  darüber, wie ihre Schule sich an den Feierlichkeiten zum 800jährigen Stadtjubiläum im Juni beteiligen wird. Alle Teilnehmer an dieser Gesprächsrunde würden sich freuen, wenn auch die Bewohner des Heimes Gelegenheit haben den Festumzug anschauen zu können.

Die Arbeit der Schülerfirma wird übrigens auch als INISEK-Projekt vom MBJS gefördert. Nur dadurch ist es den Mitgliedern möglich ihre Ziele im sozialen Bereich zu realisieren.

Erfolgreiche Teilnahme am Schülerwettbewerb "ENERGIE geladen"

 

Energie geladen 01Eray Altay Schüler der 8. Klasse der Exin-Oberschule Zehdenick erhält begehrten Bildungspreis beim Landeswettbewerb des BDEW (Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. Landesgruppe Berlin/Brandenburg). Am 17.06.2016 fand im Deutschen Technikmuseum Berlin die feierliche Übergabe der Preise an die Teilnehmer des Wettbewerbes „ENERGIE geladen“ statt. Mit seiner „kleinen Solaranlage“ zum aufladen eines Akkus, mit dem eine kleine Musikanlage betrieben und ein Handy aufgeladen werden kann und der Möglichkeit das Solarmodul mit einer Fernsteuerung optimalen zur Sonne auszurichten, erringt er einen von 30 Bildungspreisen für ein Persönlichkeitstraining in einer Villa am Wannsee. Außerdem erhält er einen Sonderpreis des Landesinnungsverbandes der elektronischen Handwerke Berlin/Brandenburg. Dieser Preis setzt sich aus einer Sach-und Geldprämie zusammen. Außerdem erhält seine Klasse eine Einladung zur Elektronikmesse in Berlin und einen Wandertag zum Besuch eines Schwimmbades. Zusätzlich bekam der Förderverein der EXIN-Oberschule eine Geldspende. Im Anschluss an die feierliche Preisverleihung wurde zu einem gemeinsamen Mittagessen geladen und den Abschluss der Veranstaltung bildete eine Sonderführung durch spezielle Bereiche des Museums.

(weitere Photos auf der Galerie)

Exin-Oberschule bereitet „Tag für Afrika" vor

 

Tag fuer Afrika 2016 04Mit einem Projekttag zum Thema „Afrika" beendeten die Schüler der 7.Klassen der Exin-Oberschule Zehdenick ihre Unterrichtsarbeit zu diesem Kontinent. Drei Dozenten vom Verein „Engagement Global" berichteten den Klassen vom Alltag der Kinder und Jugendlichen aus ihren jeweiligen Heimatländern in Afrika.

Die Schulsozialarbeiterin Carola Busch nutzte diesen Tag auch um den Schülern die „Aktion Tagwerk" vorzustellen und für die Teilnahme daran zu werben. Am 21. Juni kann jeder Schüler in einer Firma oder auch in der Familie arbeiten und damit Geld für Afrika verdienen. 50 % des Geldes, das die Schüler der Exin-Oberschule erarbeiten, wird auch in diesem Jahr wieder für die befreundete Secondary School in Bugamba, Tansania, gespendet werden. Im vergangenen Jahr konnte die Schule dort 2 LKW-Batterien für den Betrieb einer Solaranlage anschaffen. Davon erzählte Jörg Kerner den Schülern sehr lebhaft und emotional. Er ist der Vermittler zwischen den beiden Schulen, zeigte Fotos und hatte viel Anschauungsmaterial dabei, wie z.B. Geld, Haushaltsgegenstände oder einfache Spielgeräte aus Afrika, um den Exin-Schülern deutlich zu machen, was ihn persönlich immer wieder antreibt den Menschen in Tansania zu helfen. Das war eine tolle Motivation für die Schüler. Sicher werden wieder sehr viele am „Tag für Afrika" die Schulbank mit einem Arbeitsplatz in der Region tauschen.

  Tag fuer Afrika 2016 01   Tag fuer Afrika 2016 02   Tag fuer Afrika 2016 03

Marion Reich

Exin-Oberschule Zehdenick

Die Exin-Oberschule nimmt am Schülerwettbewerb „ENERGIE geladen“ teil

 

Energie geladen 06Am 23.05.2016 erfolgte die Übergabe des Beitrags der Exin Oberschule an Herrn Ralf Wittmann (Geschäftsführer der Landesgruppe Berlin/Brandenburg des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW)). Eray Altay Klasse 8a baute dazu eine solarbetriebene Musikanlage. Mit viel persönlichem Engagement und Erfindergeist entstand  aus Teilen von verschiedenen defekten Geräten (Modellrennauto nebst Fernbedienung und einer Audioanlage), eine netzunabhängige kleine Musikanlage, die von einem Akku gespeist wird, der über ein Solarmodul aufgeladen wird. Der Clou der Anlage besteht in der Fernsteuerung des Solarmoduls durch Bauelemente aus einer alten Autorennbahn. Hierdurch kann das Modul dem Sonnenstand entsprechend gedreht werden.

Am 17.06.2016 erfolgt die Prämierung der eingereichten Beiträge im Deutschen Technikmuseum in Berlin. Als Preise winken den Gewinnern ein dreitägiges Wochenende nebst Berufsbewerbungstraining und Sachpreise für besonders erfolgreich teilnehmende Schulen.

        

Termine

<<  <  Oktober 2023  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
        1
  2  3  4  5  6  7  8
  9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.