Ein herzliches Willkommen auf unserer Homepage.

Unser Schulmotto lautet:


„Wir sind nicht nur für das verantwortlich, was wir tun,

sondern auch für das, was wir nicht tun!"

- Moliére -

Die Exin-Oberschule nimmt am Schülerwettbewerb „ENERGIE geladen“ teil

 

Energie geladen 06Am 23.05.2016 erfolgte die Übergabe des Beitrags der Exin Oberschule an Herrn Ralf Wittmann (Geschäftsführer der Landesgruppe Berlin/Brandenburg des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft e. V. (BDEW)). Eray Altay Klasse 8a baute dazu eine solarbetriebene Musikanlage. Mit viel persönlichem Engagement und Erfindergeist entstand  aus Teilen von verschiedenen defekten Geräten (Modellrennauto nebst Fernbedienung und einer Audioanlage), eine netzunabhängige kleine Musikanlage, die von einem Akku gespeist wird, der über ein Solarmodul aufgeladen wird. Der Clou der Anlage besteht in der Fernsteuerung des Solarmoduls durch Bauelemente aus einer alten Autorennbahn. Hierdurch kann das Modul dem Sonnenstand entsprechend gedreht werden.

Am 17.06.2016 erfolgt die Prämierung der eingereichten Beiträge im Deutschen Technikmuseum in Berlin. Als Preise winken den Gewinnern ein dreitägiges Wochenende nebst Berufsbewerbungstraining und Sachpreise für besonders erfolgreich teilnehmende Schulen.

Weltnichtrauchertag

 

Weltnichtrauchertag 2016 01Der Weltnichtrauchertag findet alljährlich am 31. Mai statt. Die Weltgesundheitsorganisation hat ihn 1987 ins Leben gerufen. Seit vielen Jahren nutzen ihn auch die Schülermentoren der Exin-Oberschule Zehdenick um auf die Gefahren des Rauchens hinzuweisen. Am Dienstag luden sie in der großen Pause zum Mitmachen ein. Beim Sackhüpfen und Luftballonaufblasen testen sie die Kondition und Fitness ihrer Mitschüler. Außerdem hatten sie gemeinsam mit der Schulsozialarbeitern Carola Busch Fragen rund um das Thema „Rauchen“ vorbereitet. Für alle erfolgreichen Teilnehmer gab es kleine Preise. Im Flur der Schule wurden auch Plakate zum Weltnichtrauchertag ausgestellt, die Schüler im Biologieunterricht angefertigt haben. Sieger im Wettbewerb wurde Sarah Krüger aus der Klasse 9b.

(weitere Photos auf der Galerie)

 

Marion Reich

Lehrerin

Exin-Oberschüler auf Berufsorientierungsfahrt

 

BO Fahrt 16 02Die Berufsorientierungsfahrt in der Jahrgangsstufe 7 der Exin-Oberschule Zehdenick war auch in diesem Jahr wieder ein tolles Erlebnis für alle teilnehmenden Jungen und Mädchen. Jede Klasse verbrachte gemeinsam mit ihren Klassenlehrern zwei „Arbeitstage“ in den Werkstätten der „3B gemeinnützige BildungsGmbH“  in Zehdenick, wo jeder Schüler in zwei unterschiedlichen Arbeitsbereichen seine Stärken und Schwächen testen konnte. Zur Auswahl standen die Bereiche Gastronomie und Küche, Hoch- und Tiefbau, Holz- und Metallbearbeitung sowie Lager und Handel. Auch wenn nicht immer alles sofort gelang, so war am Ende doch jeder stolz auf das Ergebnis seiner Arbeit. Das gemeinsame Mittagessen – von Mitschülern gekocht und an hübsch gedeckten Tischen serviert- war für alle die Belohnung für ihr fleißiges Arbeiten.

Zum „Feierabend“ ging jede Klasse in das idyllisch gelegene Ressort „Kormoran“. Hier nutzten die Jugendlichen sehr ausgiebig die vorhandenen Sportanlagen sowie die Badestelle und wurden ganz hervorragend mit Kuchen und Abendbrot versorgt.  Abends saßen die Schüler gemeinsam mit ihren Klassenlehrern mit Stockbrot am Lagerfeuer

Der Seniorchef der benachbarten Firma „Betonwaren Zehdenick GmbH“ Siegfried Telschow nutzte in diesem Jahr erstmalig die Gelegenheit, allen Schülern bei einem Rundgang durch sein Familienunternehmen die Arbeit seiner Mitarbeiter vorzustellen. Mit modernen Anlagen und Produktionsverfahren stellen sie Gartengrillkamine, Betonpflastersteine sowie Ergänzungsprodukte für den Garten-, Straßen und Landschaftsbau her.
Frau Linstedt – Mitarbeiterin der 3B GmbH- und Frau Groszezyk von der Agentur für Arbeit testeten am Nachmittag auf spielerische Art die Teamfähigkeit der Schüler und überreichten ihnen den Berufswahlpass, in dem alle Aktivitäten im Rahmen der persönlichen Berufsorientierung und -findung dokumentiert werden.

Diese erlebnisreiche und ansprechende Beruforientierungsfahrt der Exin-Oberschule wird als INISEK-Projekt vom MBJS, vom Europäischen Sozialfond und der Bundesagentur für Arbeit gefördert.

(weitere Photos auf der Galerie)

 

Marion Reich

Lehrerin der Exin-Oberschule Zehdenick

Atemlos durch Hamburg

 

Die Schüler der drei neunten Klassen der Exin-Oberschule Zehdenick kletterten am vergangenen Mittwoch ordentlich geschafft aus den beiden Reisebussen. Hinter ihnen lagen drei aufregende Tage in der Hansestadt Hamburg, in denen sie gemeinsam mit ihren Klassenlehrern viel erlebt hatten. Auf dem Programm standen am Anreisetag eine Hafenrundfahrt bei strahlendem Sonnenschein und der Besuch des Musicals „Das Wunder von Bern“. Den zweiten Tag der Klassenfahrt verbrachten alle Schüler im Heidepark Soltau. Hier genossen die Jugendlichen den Nervenkitzel beim „Freien Fall“, dem „Speed Racer“ und anderen spektakulären Attraktionen. Nach dem Abendbrot in der Jugendherberge „Horner Rennbahn“ ging es gleich weiter ins Kino. Bei Cola und Popcorn endete der Tag hier mit einem 3D - Actionfilm. Der letzte Tag begann am Hamburger Rathaus. Der Besuch in einer Großstadt musste natürlich auch zum Shoppen genutzt werden. Nach einem gemeinsamen Spaziergang zu den Landungsbrücken begann dann für jede Klasse der gruselige Spaß im „Hamburg Dungeon“. Am späten Nachmittag traten alle Klassen wieder den Heimweg an und zogen Bilanz: die Reise war kurz, aber die Erlebnisse sehr vielfältig und intensiv. Im Namen aller Teilnehmer geht ein Dankeschön an Globetrotter-Reisen sowie an den geduldigen Busfahrer Holger und den musikliebenden Busfahrer Ricky.

Hamburg 2016

 

Marion Reich

Lehrerin der Exin-Oberschule Zehdenick

Exin-Oberschüler erkunden Betriebe der Region

 

Gransee Stahlbau 16 03Die Schüler der drei 8.Klassen der Exin-Oberschule Zehdenick waren am 23.Februar 2016 auf Betriebserkundungstour. Ziel des Projekts „Praxislernen“ in dieser Jahrgangsstufe ist vor allem das Kennenlernen von Betrieben der Region mit den dort ausgeübten Berufsbildern und Ausbildungsmöglichkeiten für junge Leute.

 Die Schülergruppen besuchten die Firma „Treppenbau Müller“ in Altlüdersdorf, „HALTEC Stahlbau GmbH“, „RMC GmbH“ und die Zentrale Bußgeldstelle der Polizei des Landes Brandenburg in Gransee.

Während der Exkursion konzentrierten sich die Beobachtungen der Schüler auf die Produkte der Firmen und ihre unterschiedlichen Herstellungsverfahren, die allgemeinen Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter, welche Anforderungen sie erfüllen müssen, was von einem Lehrling erwartet wird und natürlich auch wie viel Geld man verdienen kann.

In der Zentralen Bußgeldstelle wird im Gegensatz zu den anderen Betrieben ja nichts hergestellt, aber dennoch waren die Schüler sehr begeistert von ihrem Rundgang durch die Büros. Herr Fischer zeigte ihnen zuerst einen Film über die Arbeit dort und beantwortete anschließend alle Fragen.

Die Exin-Oberschule Zehdenick ist eine von 74 Schulen des Landes, die seit Dezember des letzten Jahres im Rahmen des INISEK-Schulprojektes in der Durchführung des jahrgangsübergreifenden Praxislernens unterstützt wird. (weitere Photos auf der Galerie)

 

Presseclub

der Exin-Oberschule Zehdenick

        

Termine

<<  <  September 2021  >  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    1  2  3  4  5
  6  7  8  9101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
 
Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.